Angebote zu "Kindern" (32 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Frag doch mal… die Maus! Weltreligionen
14,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Verblüffende Kinderfragen - einfach erklärt!Antworten auf die wichtigsten Kinderfragen: Die Sachbuchreihe mit der Maus- Glauben alle Menschen an einen Gott?- Warum beten Muslime auf einem Teppich?- Und wer ist der Dalai Lama?Kinder wollen alles über ihr Lieblingsthema wissen und stellen oft Fragen, auf die Erwachsene keine Antwort haben. Zum Glück kann die Maus auch komplexe Sachverhalte kindgerecht und unterhaltsam erklären. Und genau das bietet diese Sachbuchreihe: kluge Antworten auf verblüffende Kinderfragen - spielerisch, sachlich fundiert und immer mit dem besonderen Maus-Faktor!Rosenstock, RolandRoland Rosenstock, geboren 1966, ist Vater von drei Kindern und arbeitet als Religions- und Medienpädagoge an der Universität Greifswald. Der erfolgreiche Autor erklärt Kindern die Welt der Religionen, im Fernsehen, im Internet und auch für die Sendung mit der Maus.Suetens, ClaraClara Suetens wurde 1951 geboren. An der Universität Leuven machte sie zunächst einen Abschluss in Soziologie und schloss dann ein Grafikdesignstudium an der Royal Academy of Fine Arts Antwerpen an. Dort unterrichtet sie heute auch noch. Sie arbeitet als Illustratorin für viele namhafte Verlage.

Anbieter: myToys
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Babysitter, 50126
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hallo, da ich ja weiß, dass der Wahl nach eine Babysitterin schwer ist stelle ich mich kurz vor damit Sie schon eine Vorstellung von mir haben. Mein Name ist Ikram, ich bin Muslime und wohne in Bergheim. Darzeit habe ich mein Fachabi schwerpunkt Gestaltung beendet und warte ich auf meine Stelle in einer Hochschule. Ich möchte gerne nebenbei was verdienen. Ich bin seit 6 Jahre in Deutschland, ich bin Spanierin. Mein Deutsch ist gut aber neben bei spreche ich Englisch, spanisch, katalanisch und berbisch. Es wird mir ein vergnügen sein, bei Ihre Kinder zu bleiben, wann immer Sie mich benötigen. Ich habe Erfahrungen mit Kinder da ich oft auf meine Geschwister (5 Jahre alt / 11 Monate alt) aufpassen soll. Wenn Sie also nach einer guten und zuverlässigen Babysitterin suchen, die gerne ihre Freizeit mit Kindern vebringt zögern sie nicht mich zu kontaktieren um uns erstmal kennenlernen. 😊 Zeitlich bin ich sehr flexibel da ich alle Wochentage und jederzeit kann. Liebe Grüße, Ikram

Anbieter: HalloFamilie
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Begegnung von Christen und Muslimen in der Schule
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Schule ist Lebensraum von Kindern und Jugendlichen. Zu der Gestaltung dieses Lebensraums gehört auch das gemeinsame Feiern - wie bei Einschulungsgottesdiensten und Trauerfeiern. Dieses Buch gibt praktische Impulse für das Miteinander - insbesondere für das gemeinsame religiöse Feiern.Etwa ein Drittel der Schülerschaft in Deutschland hat einen Migrationshintergrund, viele davon sind Muslime. In Bezug auf religiöse Feiern stehen viele ev. und kath. Lehrkräfte vor Fragen wie: "Was tun bei einem Schulgottesdienst? Laden wir nicht christliche Schülerinnen und Schüler ein oder aus?" "Kann man überhaupt angemessen und respektvoll miteinander religiös feiern?" "Worauf muss ich als ev. Lehrkraft achten, wenn ich an meiner Schule mit muslimischen Schülerinnen und Schülern beten möchte?" Diese Arbeitshilfe wurde in christlich-muslimischer Kooperation entwickelt. Sie gibt Antworten und leistet einen Beitrag zu einer pluralitätsfähigen Schule.

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Noah
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorwort Dr. Nikolaus Schneider, Vorsitzender des Rates der EKD I. Grundlagen zur religionspädagogischen Einheit Helgard Jamal 'Biblisches Bodenbild' in Begegnung mit Judentum und Islam. Noah - Die Geschichte für Kinder im Judentum und Islam II. Noah - Die biblische Geschichte Helgard Jamal Bilderbuch. Bilddokumentation aus der Praxis III. Dokumentation und Reflexion der Praxis Ingrid Schimanowski Die Kindertagesstätte ARCHE NOAH und die Projektwochen zum Thema 'Noah' Frieder Harz Mit Kindern Gott entdecken - Was Erzählen dazu beitragen kann Natalie Daghles Religiöse?/?weltanschauliche Themen - Erziehungsaufgaben für Eltern und Erzieher/-innen Helgard Jamal Begriffserläuterungen. Reflexion mit Qualitätsfragen zur interreligiösen Bildung und der religionspädagogischen Einheit: 'Biblisches Bodenbild' IV. Grundlagen der Religionen Tobias Jona Simon Noah - Glaubensvorstellungen im Judentum Christoph Dinkel Noah - Glaubensvorstellungen im Christentum Serdar Günes Noah - Glaubensvorstellungen im Islam Helgard Jamal Derselbe Gott der Juden, Christen und Muslime - Religionssensible Offenheit

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Muslimische Kinder im Unterricht
49,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Die österreichische Gesellschaft, insbesondere eine kleine Stadt wie Salzburg, ist schon lange nicht mehr monokulturell oder monoreligiös. Mit der steigenden Migration siedelten sich zunehmend Familien islamischer Herkunft an. Durch sie kommen fremde Lebensgewohnheiten zum Vorschein. Dies zeigt sich auch zunehmend an den österreichischen Hauptschulen, die von Schülern zahlreicher Nationalitäten mit muslimischem Religionsbekenntnis besucht werden. Viele österreichische Schüler mit christlichem Religionsbekenntnis besuchen mittlerweile die Schule ohne oder mit geringer religiöser Vorbildung. Ein aber noch immer beachtlicher Anteil von muslimischen Mitschülern ist um einiges stärker in seinem Glauben verwurzelt als seine christlichen Mitschüler. Während es, insbesondere unter christlichen Kindern und Jugendlichen, out ist, religiös zu sein, den Gottesdienst zu besuchen, zu beten, die Bibel oder religiöse Bücher zu lesen, ist für viele islamische Schüler der bekennende Glaube ein wichtiger Bestandteil in der Familie, wie auch in der Erziehung. Weiters ist der Anteil derer, die an höhere Mächte glauben, an das Überirdische, bei muslimischen Jugendlichen doppelt so hoch wie bei christlichen Jugendlichen. Das andersartige Verhalten von muslimischen Schülern gegenüber Schülern österreichischer Abstammung mit christlichem Religionsbekenntnis kann zu Problemen führen. Hier kann man mit interkulturellem und interreligiösem Lernen ansetzen. Außerdem ist es von großer Bedeutung die etwaigen Sprachprobleme der muslimischen Schüler schnellst möglich zu verringern und mit ihren Eltern in Kontakt zu treten, damit ein gemeinsamer Weg gefunden werden kann, die Kinder best möglich in die Klasse zu integrieren. Weiters kann der Kontakt mit den Eltern hilfreich sein um z.B. ihre soziale Situation, Immigrationshintergründe und Verhaltens- und Denkweisen besser verstehen zu können. So ist es für die Lehrer notwendig, sich über die Haltungen und Werte, nach denen Muslime leben,genauso zu informieren wie über ihre Geschichte, deren aktuelle soziale Situation und den islamischen Glauben, der ihrer Denkweise, ihren Sitten und Bräuchen sowie ihren Urteilsnormen zugrunde liegt. Zusätzlich ist es förderlich die Hintergründe zu kennen, warum interreligiöses und interkulturelles Lernen in der heutigen Gesellschaft und Schule von so großer Bedeutung ist und welche Probleme im Umgang mit muslimischen Schülern auftreten können. Ein weiterer Schritt, um den Kindern die Integration zu erleichtern ist, dass die österreichischen Schüler, die ihnen fremde Kultur, Religion und die damit verbundenen Denk- und Verhaltensweisen kennen lernen und achtsam wahrnehmen. Der Religionenworkshop (besteht aus einzelnen Lehreinheiten) setzt sich das Ziel, die Schüler für Gedanken über die eigene und die andere Religion zu sensibilisieren. Es können zwar nur Anstöße gegeben werden, aber diese Stunden sollen gezielt als Anregung dienen, sich mit den Religionen weiter auseinander zu setzen. Längerfristig gesehen sollen die Kinder mit dem Wissen über die eigene Religion zur Toleranz gegenüber anderen Religionen gelangen. Ein weiterer wichtiger und interessanter Punkt ist, sich einen Überblick über die aktuelle Situation an den österreichischen Hauptschulen zu verschaffen. Welches Bild haben einige Lehrer generell von Muslimen, wie verhalten sie sich gegenüber muslimischen Kindern im Unterricht und sind sie mit dem österreichischen Schulsystem in Bezug auf die Integration muslimischer Kinder zufrieden? Um eine gute Integration für muslimische Kinder zu erlangen bedarf es nicht der Arbeit eines einzigen Lehrers sondern der Arbeit des gesamten Lehrerteams, welches diese Kinder betreut.

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Noah
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorwort Dr. Nikolaus Schneider, Vorsitzender des Rates der EKD I. Grundlagen zur religionspädagogischen Einheit Helgard Jamal 'Biblisches Bodenbild' in Begegnung mit Judentum und Islam. Noah – Die Geschichte für Kinder im Judentum und Islam II. Noah – Die biblische Geschichte Helgard Jamal Bilderbuch. Bilddokumentation aus der Praxis III. Dokumentation und Reflexion der Praxis Ingrid Schimanowski Die Kindertagesstätte ARCHE NOAH und die Projektwochen zum Thema 'Noah' Frieder Harz Mit Kindern Gott entdecken – Was Erzählen dazu beitragen kann Natalie Daghles Religiöse?/?weltanschauliche Themen – Erziehungsaufgaben für Eltern und Erzieher/-innen Helgard Jamal Begriffserläuterungen. Reflexion mit Qualitätsfragen zur interreligiösen Bildung und der religionspädagogischen Einheit: 'Biblisches Bodenbild' IV. Grundlagen der Religionen Tobias Jona Simon Noah – Glaubensvorstellungen im Judentum Christoph Dinkel Noah – Glaubensvorstellungen im Christentum Serdar Günes Noah – Glaubensvorstellungen im Islam Helgard Jamal Derselbe Gott der Juden, Christen und Muslime – Religionssensible Offenheit

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Begegnung von Christen und Muslimen in der Schule
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Schule ist Lebensraum von Kindern und Jugendlichen. Zu der Gestaltung dieses Lebensraums gehört auch das gemeinsame Feiern - wie bei Einschulungsgottesdiensten und Trauerfeiern. Dieses Buch gibt praktische Impulse für das Miteinander - insbesondere für das gemeinsame religiöse Feiern.Etwa ein Drittel der Schülerschaft in Deutschland hat einen Migrationshintergrund, viele davon sind Muslime. In Bezug auf religiöse Feiern stehen viele ev. und kath. Lehrkräfte vor Fragen wie: "Was tun bei einem Schulgottesdienst? Laden wir nicht christliche Schülerinnen und Schüler ein oder aus?" "Kann man überhaupt angemessen und respektvoll miteinander religiös feiern?" "Worauf muss ich als ev. Lehrkraft achten, wenn ich an meiner Schule mit muslimischen Schülerinnen und Schülern beten möchte?" Diese Arbeitshilfe wurde in christlich-muslimischer Kooperation entwickelt. Sie gibt Antworten und leistet einen Beitrag zu einer pluralitätsfähigen Schule.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Muslimische Kinder im Unterricht
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die österreichische Gesellschaft, insbesondere eine kleine Stadt wie Salzburg, ist schon lange nicht mehr monokulturell oder monoreligiös. Mit der steigenden Migration siedelten sich zunehmend Familien islamischer Herkunft an. Durch sie kommen fremde Lebensgewohnheiten zum Vorschein. Dies zeigt sich auch zunehmend an den österreichischen Hauptschulen, die von Schülern zahlreicher Nationalitäten mit muslimischem Religionsbekenntnis besucht werden. Viele österreichische Schüler mit christlichem Religionsbekenntnis besuchen mittlerweile die Schule ohne oder mit geringer religiöser Vorbildung. Ein aber noch immer beachtlicher Anteil von muslimischen Mitschülern ist um einiges stärker in seinem Glauben verwurzelt als seine christlichen Mitschüler. Während es, insbesondere unter christlichen Kindern und Jugendlichen, out ist, religiös zu sein, den Gottesdienst zu besuchen, zu beten, die Bibel oder religiöse Bücher zu lesen, ist für viele islamische Schüler der bekennende Glaube ein wichtiger Bestandteil in der Familie, wie auch in der Erziehung. Weiters ist der Anteil derer, die an höhere Mächte glauben, an das Überirdische, bei muslimischen Jugendlichen doppelt so hoch wie bei christlichen Jugendlichen. Das andersartige Verhalten von muslimischen Schülern gegenüber Schülern österreichischer Abstammung mit christlichem Religionsbekenntnis kann zu Problemen führen. Hier kann man mit interkulturellem und interreligiösem Lernen ansetzen. Außerdem ist es von großer Bedeutung die etwaigen Sprachprobleme der muslimischen Schüler schnellst möglich zu verringern und mit ihren Eltern in Kontakt zu treten, damit ein gemeinsamer Weg gefunden werden kann, die Kinder best möglich in die Klasse zu integrieren. Weiters kann der Kontakt mit den Eltern hilfreich sein um z.B. ihre soziale Situation, Immigrationshintergründe und Verhaltens- und Denkweisen besser verstehen zu können. So ist es für die Lehrer notwendig, sich über die Haltungen und Werte, nach denen Muslime leben, genauso zu informieren wie über ihre Geschichte, deren aktuelle soziale Situation und den islamischen Glauben, der ihrer Denkweise, ihren Sitten und Bräuchen sowie ihren Urteilsnormen zugrunde liegt. Zusätzlich ist es förderlich die Hintergründe zu kennen, warum interreligiöses und interkulturelles Lernen in der heutigen Gesellschaft und Schule von so großer Bedeutung ist und welche Probleme im Umgang mit muslimischen Schülern auftreten können. Ein weiterer Schritt, um den Kindern die Integration zu erleichtern ist, dass die österreichischen Schüler, die ihnen fremde Kultur, Religion und die damit verbundenen Denk- und Verhaltensweisen kennen lernen und achtsam wahrnehmen. Der Religionenworkshop (besteht aus einzelnen Lehreinheiten) setzt sich das Ziel, die Schüler für Gedanken über die eigene und die andere Religion zu sensibilisieren. Es können zwar nur Anstöße gegeben werden, aber diese Stunden sollen gezielt als Anregung dienen, sich mit den Religionen weiter auseinander zu setzen. Längerfristig gesehen sollen die Kinder mit dem Wissen über die eigene Religion zur Toleranz gegenüber anderen Religionen gelangen. Ein weiterer wichtiger und interessanter Punkt ist, sich einen Überblick über die aktuelle Situation an den österreichischen Hauptschulen zu verschaffen. Welches Bild haben einige Lehrer generell von Muslimen, wie verhalten sie sich gegenüber muslimischen Kindern im Unterricht und sind sie mit dem österreichischen Schulsystem in Bezug auf die Integration muslimischer Kinder zufrieden? Um eine gute Integration für muslimische Kinder zu erlangen bedarf es nicht der Arbeit eines einzigen Lehrers sondern der Arbeit des gesamten Lehrerteams, welches diese Kinder betreut.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Die anthropologischen Aspekte in den christlich...
100,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Jutta Sperber untersucht die christlich-muslimischen Dialoge des Vatikan bis zum Tod Papst Johannes Paul II und alle ihnen vorlaufenden Texte nach Elementen, die den Menschen und seine Stellung vor Gott und in der Welt charakterisieren. Zum Tragen kommt dabei das katholische Lehramt, wie es in den Texten des Zweiten Vatikanischen Konzils und in den Stellungnahmen vor allem der Päpste Paul VI und Johannes Paul II festgelegt ist, aber auch die verschiedenen Äußerungen des heutigen Päpstlichen Rats für den interreligiösen Dialog. Die Dialoge selbst umfassten Kontakte beispielsweise nach Saudiarabien, Libyen, Jordanien, Ägypten sowie in die Türkei und den Iran und beschäftigten sich mit Themen wie Toleranz und Menschenwürde, Stellung der Frau und Rechten von Kindern, Ressourcen und Nationalismus, Medien und Erziehung, aber auch Frömmigkeit und Mission. Dabei kristallisieren sich neben großen Ähnlichkeiten auch Unterschiede zwischen Christentum und Islam heraus. Nach Auffassung beider Religionen hat Gott den Menschen geschaffen, ihm seine Aufgabe gegeben und wird von ihm Rechenschaft verlangen. Der große Unterschied liegt in der gestalterischen Freiheit bei der Umsetzung dieser Aufgaben. Hier gibt das islamische Recht vieles ziemlich genau vor, während das Christentum größere Freiheiten lässt. Die an den Dialogen beteiligten Muslime sahen in diesen Regelungen eine Lösung für viele Probleme, während die Entscheidungsspielräume ihnen gar nicht erstrebenswert erschienen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot