Angebote zu "Rechtliche" (29 Treffer)

Kategorien

Shops

Freiheit und Islam
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Buch geht es um brisante geschichtliche, theologische und rechtliche Themen zur Islam-Problematik.- Ist der Islam demokratiefähig oder steht der "ewig gültige Koran" und - auf ihm basierend - das islamische Verständnis von Mensch und Welt demokratischen Prinzipien entgegen?- Waren die Kreuzzüge ein brutaler Angriff abendländischer Barbaren auf friedliche, kultivierte Muslime - oder waren sie eine Antwort auf dringende Hilferufe aus Byzanz um militärischen Beistand zur Abwehr muslimischer Aggressionen, Raubzüge und Eroberungskriege?- Krieg und Gewalt in Bibel und Koran! - Ist das Alte Testament nicht noch viel grausamer? Lesen Sie nach, was tatsächlich in der Bibel steht.- Abrahamitische Religionen? Ist der Abraham des Koran vergleichbarmit dem Abraham der Bibel?- Andalusien - Ein Land, in dem "Blut und Honig floss"?- Der Islam - eine Religion des Friedens? Woher kommen die vielen Christenverfolgungen und die blutigen Bruderkämpfe im Islam?"FREIHEIT und ISLAM" ist ein Buch, in dem Thesen und Behauptungen über den Islam kritisch hinterfragt werden, in dem es darum geht, offen und sachlich die vielfältigen Probleme und Unvereinbarkeiten zwischen unserer freiheitlichdemokratischen Grundordnung und dem Islam anzusprechen, das den gesellschaftlichen Verantwortungsträgern und allen Interessierten und Engagierten zur argumentativen Auseinandersetzung mit dem Islam umfangreiche Materialien - auch in Form gezielter Fragestellungen - an die Hand gibt.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Islamische Finanzmärkte: Marktstudie Europäisch...
61,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit wichtigsten Faktoren, die die Entwicklung der islamischen Finanzmärkte in der Europäischen Union wesentlich beeinflussen. Die Arbeit vermittelt einen Überblick über die historische Entwicklung und den derzeitigen Stand der islamischen Finanzinstitute in der EU. Wichtiges Ziel dieser Arbeit ist die Beantwortung folgender Fragen: Ob die Muslime in der EU Interesse an Islamic Banking haben und ob die Muslime in der EU als wichtigste Kundenzielgruppe genug religiös, sparsam und einkommensstark sind, damit sich eine solide Nachfrage nach Produkten islamischer Banken abbilden lässt? Haben die Institute die ersten Schritte eingeleitet und Bemühungen vorgenommen um Scharia-konforme Produkte anzubieten? Stellen rechtliche Hindernisse, mangelndes Know-How sowie zusätzliche Kosten eine starke Einschränkung für diese Einführung? Haben die Regierungen genug getan, um eine normale Entwicklung islamischer Finanzmärkte in der EU zu ermöglichen?

Anbieter: Dodax
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Apostasie in Ägypten
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Arbeit versteht sich als Grundlagenforschung zu vom religiösen Glauben abgefallenen Menschen im Nahen Osten. Da bisher von humanwissenschaftlicher und juristischer Seite weitestgehend nur prominente Fälle von "Apostaten" beleuchtet wurden - welche wenig Aufschluss über die Lebenswirklichkeit von Apostaten liefern - und quantitativen Daten zu dem Thema nicht ausreichend vorhanden sind, wurden mittels qualitativer Leitfadeninterviews zwölf Ägypter, ehemalige Muslime und Kopten, befragt. Die Arbeit versucht in keiner Weise repräsentative Ergebnisse zu liefern, sondern induktiv Hypothesen zu generieren, um ein deduktives Vorgehen bei weiterer Forschung zu ermöglichen. Es werden das Entstehen, das Bestehen und die möglichen Entwicklungen irreligiöser, aufgeklärter Weltbilder in Ägypten - aus bzw. mithilfe der Sicht ihrer Anhänger - analysiert. Die keineswegs einheitlichen, subjektiven Gründe die zur Annahme immanenter Weltbilder führen können, werden von weiteren Umstanden abgegrenzt und anhand folgender Kategorisierung erörtert: Interaktionale und mediale Einflüsse, empirische, ethische, epistemologische und ontologische Überlegungen. Durch soziale und rechtliche Sanktionierungen konfrontiert, müssen Apostaten in den meisten sozialen Kontakten ihr Weltbild verschweigen bzw. Strategien entwickeln, um mit ihren in Ägypten höchst non-konformistischen Anschauungen zurechtzukommen.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Die DITIB im öffentlichen Diskurs der Bundesrep...
55,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Als größte islamische Organisation in Deutschland zieht die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e. V., kurz DITIB, immer wieder das Interesse der Öffentlichkeit auf sich. In Politik und Gesellschaft konkurriert sie mit anderen islamischen Verbänden um politische und rechtliche Anerkennung und erhebt hohe Vertretungsansprüche für sich selbst. Sie agiert öffentlich als religiöse Dienstleisterin, zivilgesellschaftliche Organisation mit kultureller Ausrichtung auf die Türkei oder als politische Akteurin, die die Interessen ihrer Mitglieder nach außen vertritt. In dieser Arbeit werden die öffentliche Präsenz, das Rollenverständnis sowie der Vertretungsanspruch der DITIB innerhalb der Diskurse zum Moscheebau in Köln, zum Koordinationsrat der Muslime, zur Deutschen Islamkonferenz und zum Integrationsgipfel untersucht.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
"Umma  trifft  deutsches  Vereinsrecht"
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Proseminar: Religion und Integration in Europa, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. EinleitungDer integrationspolitische Konflikt um die islamische Religionsausübung und ihre Folgen ist eine Kontroverse, die weitaus tief greifendere Ursachen hat, als Kopftuchstreit und die Diskussion über den Bau von Großmoscheen erahnen lassen. Vielmehr geht es dabei um die Frage, ob der Islam den christlichen und jüdischen Religionsgemeinschaften in Deutschland rechtlich gleichgestellt wer- den soll, kann und darf.Seit dem 11. September 2001 wurde der Islam in Deutschland nur unter sicher- heitspolitischen Aspekten betrachtet.1 Diese Entwicklung verunsichert gerade liberal gesinnte Muslime, die sich zwangsläufig die Frage stellen könnten, ob sie in einem Land willkommen sind, in dem sie ihre Religionsausübung fortwäh- rend auf gerichtlichen Weg durchsetzen müssen. Diese Frage sollte statt von Gerichten durch eine große, gesellschaftliche Debatte beantwortet werden.Das Ziel dieser Arbeit soll die Beantwortung der Fragestellung sein: Ist die rechtliche Anerkennung von islamischen Verbänden als Körperschaften des öffentlichen Rechts integrationspolitisch sinnvoll und welche Vor- und Nachteile ergeben sich daraus?. Auch die Behandlung der Frage, inwieweit die islami- sche Religion strukturell dafür geeignet ist, findet in dieser Arbeit ihren Platz.Im Kapitel 2 stelle ich zunächst die Problemlage, mit der unser Staat konfron- tiert ist, näher dar. Sie beinhaltet eine Betrachtung der Probleme von Migranten und Migrantinnen in unserer Gesellschaft. Des Weiteren werde ich die heutige Organisationsform islamischer Verbände und die Rechtsform des eingetragen Vereins analysieren und die damit verbunden Einschränkungen aufzeigen.Eine genauere Darstellung der Körperschaften öffentlichen Rechts unter rechtli- chen Aspekten folgt im Kapitel 3. Im Kapitel 4 werde ich die reale Möglichkeit der Umsetzung, der Anerkennung von islamischen Verbänden als öffentlich- rechtliche Körperschaften nach politischen, rechtlichen und logischen Gesichts- punkten darlegen. In diesem Kapitel richtet sich der Blick auch auf potenzielle Kandidaten.{...}

Anbieter: Dodax
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Der Islam im öffentlichen Recht des säkularen V...
139,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Islam wirft in Deutschland nach wie vor eine Vielzahl von Rechtsproblemen auf, die nicht oder nicht zufriedenstellend gelöst sind. Damit das Problemfeld zumindest in einem Teilbereich der Rechtsordnung, dem öffentlichen Recht, systematisch untersucht werden konnte, hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft Mittel für ein Forschungsprojekt bereit gestellt, das in der Zeit von 2003 bis 2007 am Institut für Kirchenrecht der Universität zu Köln durchgeführt wurde und dessen Ergebnisse mit diesem Band vorgelegt werden. Auf der Grundlage von Überlegungen zu islamischen Vorstellungen über Recht, Staat und Religion untersuchten die Autoren einzelne Gebiete des deutschen öffentlichen Rechts, aber auch seiner völker- sowie europarechtlichen Bezüge, auf denen der Islam hierzulande in den letzten Jahren immer wieder zu Schwierigkeiten geführt hat. Dabei wurde deutlich, dass in allen Gebieten angemessene Lösungen für rechtliche Probleme möglich sind. Die Beteiligten an diesem Buch stellen Inhalt und Schranken der Religionsfreiheit aus Art. 4 GG in einer Weise heraus, die einerseits den legitimen religiösen Interessen der Muslime in Deutschland Rechnung trägt, aber andererseits auch ihre Bindung an die allgemeinen Gesetze aufrecht erhält. Gerade dies wird in der Literatur nicht selten gefordert, wenn über Wege zu einer verbesserten Integration von Muslimen in die deutsche Gesellschaftsordnung nachgedacht wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Die DITIB im öffentlichen Diskurs der Bundesrep...
99,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Als grösste islamische Organisation in Deutschland zieht die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e. V., kurz DITIB, immer wieder das Interesse der Öffentlichkeit auf sich. In Politik und Gesellschaft konkurriert sie mit anderen islamischen Verbänden um politische und rechtliche Anerkennung und erhebt hohe Vertretungsansprüche für sich selbst. Sie agiert öffentlich als religiöse Dienstleisterin, zivilgesellschaftliche Organisation mit kultureller Ausrichtung auf die Türkei oder als politische Akteurin, die die Interessen ihrer Mitglieder nach aussen vertritt. In dieser Arbeit werden die öffentliche Präsenz, das Rollenverständnis sowie der Vertretungsanspruch der DITIB innerhalb der Diskurse zum Moscheebau in Köln, zum Koordinationsrat der Muslime, zur Deutschen Islamkonferenz und zum Integrationsgipfel untersucht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Apostasie in Ägypten
91,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diese Arbeit versteht sich als Grundlagenforschung zu vom religiösen Glauben abgefallenen Menschen im Nahen Osten. Da bisher von humanwissenschaftlicher und juristischer Seite weitestgehend nur prominente Fälle von 'Apostaten' beleuchtet wurden - welche wenig Aufschluss über die Lebenswirklichkeit von Apostaten liefern - und quantitativen Daten zu dem Thema nicht ausreichend vorhanden sind, wurden mittels qualitativer Leitfadeninterviews zwölf Ägypter, ehemalige Muslime und Kopten, befragt. Die Arbeit versucht in keiner Weise repräsentative Ergebnisse zu liefern, sondern induktiv Hypothesen zu generieren, um ein deduktives Vorgehen bei weiterer Forschung zu ermöglichen. Es werden das Entstehen, das Bestehen und die möglichen Entwicklungen irreligiöser, aufgeklärter Weltbilder in Ägypten - aus bzw. mithilfe der Sicht ihrer Anhänger - analysiert. Die keineswegs einheitlichen, subjektiven Gründe die zur Annahme immanenter Weltbilder führen können, werden von weiteren Umstanden abgegrenzt und anhand folgender Kategorisierung erörtert: Interaktionale und mediale Einflüsse; empirische, ethische, epistemologische und ontologische Überlegungen. Durch soziale und rechtliche Sanktionierungen konfrontiert, müssen Apostaten in den meisten sozialen Kontakten ihr Weltbild verschweigen bzw. Strategien entwickeln, um mit ihren in Ägypten höchst non-konformistischen Anschauungen zurechtzukommen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Feiertagsschutz für Minderheiten
88,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor beleuchtet in diesem Buch verschiedene Aspekte des Feiertagsschutzes religiöser Minderheiten. Wenn Muslime ihre Gebetszeiten, Juden oder Adventisten den Sabbat oder andere Gläubige ihre besonderen Feiertage begehen wollen, stossen sie vielerorts auf Schwierigkeiten. Betroffene Religionsgemeinschaften werden vorgestellt, die geschichtliche Entwicklung aufgezeigt. Feiertagsschutz tangiert Gläubige bereits in der Schule, in Ausbildung und Studium, vor allem aber im Berufsleben oder auch bei Arbeitslosigkeit. Die erörterte europäische Dimension des Feiertagsschutzes rundet die rechtliche Betrachtung ab. Das Buch bietet darüber hinaus umfassende Hilfe durch ausführliche Erörterung der rechtlichen Grundlagen für Gläubige, die ihre Feiertage uneingeschränkt ausüben wollen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot